Rechtskräftige Flächennutzungspläne

Der Flächennutzungsplan ist der vorbereitende Bauleitplan. Er stellt die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung einer Gemeinde für das gesamte Gemeindegebiet in den Grundzügen dar. In ihm ist für das ganze Gemeindegebiet die sich aus der beabsichtigten städtebaulichen Entwicklung ergebende Art der Bodennutzung nach den voraussehbaren Bedürfnissen der Gemeinde in den Grundzügen darzustellen. Jeder Fläche in einem Gemeindegebiet wird eine Nutzung zugewiesen, z.B. Wohnflächen, Gewerbeflächen, Grünflächen oder eine andere Nutzung.

Der Flächennutzungsplan ist damit ein zentrales Instrument einer kommunalen Bodenvorratspolitik. Ziel ist es, eine bedarfsgerechte, klima- und umweltschonende und vor allem qualitätsvolle Entwicklung der Kommune zu erreichen. Der Flächennutzungsplan hat als vorbereitender Bauleitplan gegenüber Bürgerinnen und Bürger keine unmittelbar rechtsverbindliche Wirkung, er ist keine Satzung, sondern eine hoheitliche Maßnahme eigener Art. Der Flächennutzungsplan ist vom jeweils zuständigen Regierungspräsidium zu genehmigen.

Zu den Inhalten des Flächennutzungsplans gehören im Wesentlichen bestehende Wohn-, Misch- und Gewerbeflächen, dazu Sondergebiete und Bereiche, die künftig bebaut oder umgenutzt werden können. Gebiete, die nicht bebaut werden sollen, wie zum Beispiel Grün-, Wald- und Landwirtschaftsflächen, werden ebenso dargestellt wie die wichtigsten Verkehrswege und Infrastruktureinrichtungen.

Quelle: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL); https://bauleitplanung.hessen.de/informationen/flächennutzungsplan , Datum des Abrufs: 07. September 2018, 12:15 UTC

18. Änderung des Flächennutzungsplans zum Bebauungsplan Nr. III/7 „Im Mackenrotschen Garten“-1. Änderung, Ortsteil Hönebach

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Wildeck hat in ihrer Sitzung am 27.05.2021 den Feststellungsbeschluss der 18. Änderung des Flächennutzungsplans zum Bebauungsplan Nr. III/7 „Im Mackenrotschen Garten“- 1. Änderung beschlossen und die Begründung einschließlich Umweltbericht hierzu gebilligt. Die Planunterlagen zur 18. Änderung des Flächennutzungsplans zum Bebauungsplan Nr. III/7 „Im Mackenrotschen Garten“-1. Änderung, Ortsteil Hönebach stehen Ihnen nachfolgend zum Download im PDF-Format zur Verfügung.

18. Änderung des Flächennutzungsplans zum Bebauungsplan Nr. III/7 "Im Mackenrotschen Garten"- 1. Änderung, Gemeinde Wildeck, Ortsteil Hönebach

Begründung zur 18. Änderung des Flächennutzungsplans zum Bebauungsplan Nr. III/7 "Im Mackenrotschen Garten"- 1. Änderung, Gemeinde Wildeck, Ortsteil Hönebach

Zusammenfassende Erklärung gem. § 6 a BauGB zur 18. Flächennutzungsplan-Änderung zum Bebauungsplan Nr. III/7 „Im Mackenrotschen Garten“ 1. Änderung, Gemeinde Wildeck, Ortsteil Hönebach

 

Für eine Auskunft aus den weiteren Flächennutzungsplänen der Gemeinde Wildeck wenden Sie sich bitte an das Bauamt der Gemeinde Wildeck, Herrn Jasiulek (Tel. 06626/920030; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Herrn Kleinerüschkamp (Tel. 06626/920028; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.